"Herbst im NATIONALPARK BAYERISCHER WALD"

TIER- UND LANDSCHAFTSPHOTOGRAPHIE   

 

                                             Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene

Termin:                  06.10. bis 08.10.2017

 

 

Der Nationalpark Bayerischer Wald bietet eine unüberschaubare Fülle an photographischen Motiven und das sowohl im Bereich der Tier- wie auch der Landschaftsphotographie!

Im Tierfreigehege können wir Wölfe, Bären, Luchse, Wildschweine, Hirsche, (Raub-)Vögel etc. in herrlicher Landschaft antreffen, so dass sich fantastische, naturnahe Photomöglichkeiten bieten. Der Nationalpark mit seinem prägnanten Urwald, den ursprünglichen Wildbächen und dem Lusen hat eine unerschöpfliche Vielfalt an Photomotiven, die ihresgleichen sucht. Nicht umsonst ist der Nationalpark Bayerischer Wald ein Hotspot für Naturphotographen.

 

Inhalt des Workshops

Dieser Kurs richtet sich an alle naturbegeisterten Anfänger und Fortgeschrittene, die sich für die Tier- und Landschaftsphotographie interessieren.
Gute Fotos entstehen nicht zufällig. Bei diesem Workshop geht es darum, wie Sie mit der richtigen Kameraeinstellung und der richtigen Perspektive Ihr Motiv interessant und spannend ins richtige Licht setzen können. In der Theorie und vor allem in der Praxis lernen Sie Bildaufbau, AF-Einstellungen, Blende und Belichtungszeit optimal auf das Motiv abzustimmen. Des Weiteren erläutere ich nach dem Photoshooting bei der Bildbesprechung meinen Workflow bei der digitalen Bildbearbeitung (Adobe Photoshop Raw Konverter, Übernahme in Photoshop und weitere Bildbearbeitung in PS). Auch Fragen zur Ausrüstung werden behandelt und viele Praxistipps runden das Programm ab.

 

Programm

Freitag:

Wir treffen uns mittags gegen 12 Uhr an der Unterkunft.

Nach einer kurzen Einführung geht es dann auch schon zur Sache. Je nach Wetterverhältnissen werden wir mit der Tier- oder der Landschaftsphotographie beginnen.

Geplant sind

- zwei halbe Tage im Tierfreigehege

- zwei halbe Tag für Lusen und toten Wald.

Abhängig von Wetter und den Wünschen der Gruppe bestimmen wir den weiteren Verlauf.

 

Samstag und Sonntag:

Wir werden jeweils zeitig aufstehen um schon morgens das beste Licht zu nutzen. Bis auf die Mittagspause sind wir draußen mit der Kamera unterwegs und werden erst nach Sonnenuntergang zurück ins Hotel kommen. Ein gewisse körperliche Grundkonstitution sollte vorhanden sein.

Freitag und Samstag Abend werden wir in gemütlicher Runde die Ergebnisse des Tages ansehen und besprechen.

Der Workshop endet am Sonntag Mittag, nachdem wir nochmal den ganzen Vormittag zusammen beim Photographieren waren und die Fragen der Teilnehmer behandelt haben.

 

 

Teilnehmerzahl:

Wir arbeiten als kleine Gruppe mit maximal 6 Teilnehmern, damit eine intensive Betreuung möglich ist.

Nehmen weniger als 3 Personen teil, kann der Workshop bis zu 30 Tage vor Beginn abgesagt werden.

 

Workshop Anforderungen:

Grundkenntnisse der allg. Photographie wie der Zusammenhang von Blende und Belichtungszeit sind wünschenswert,  aber grundsätzlich keine Voraussetzung!!

Auch sollten Sie Ihre Kamera kennen (bzw. die Bedienungsanleitung zur Hand haben...)

Als technische Voraussetzung ist eine Spiegelreflexkamera ideal mit Brennweiten von mind. 200mm (v. a. im Tierfreigehege sehr nützlich), ein Weitwinkel sowie ein Makroobjektiv. Weiteres nützliches Zubehör: (Photo-)Rucksack für den Transport, Stativ, Polfilter, Grau(verlauf)filter, genügend Speicherkarten und Akkus / Ladegerät, Laptop, ev.  Regenschutz.

Stirnlampe/Taschenlampe für die Zeit vor Sonnenaufgang, Thermoskanne für warme Getränke, ev. Wärmepads für Akkus oder Hände.

 

Der Herbst hat seinen eigenen Flair: Hirschbrunft, goldenes Licht, fallende Blätter, Sonnenaufgang am Lusen über den Talnebeln, Pilze und Moose im Wald, Es bieten sich neben der Tierfotografie genügend Fotomotive, die nur darauf warten, dass wir sie umsetzen.

 

Preis / Leistungen:

  - Anleitung bei der Tier- und Landschaftsphotographie

  - Führung im Tierfreigehege

  - Führung im Nationalparkgelände (Lusen und Bachphotographie)

  - Bildbesprechung an zwei Abenden und Tipps zu Ausrüstung, Bildbearbeitung etc.

  - Kleine Gruppe: Individuelle Betreuung und Berücksichtigung der Teilnehmerwünsche

 

Kosten: 290 Euro pro Person

 

Im Preis nicht inbegriffen ist die An- und Abreise zum Veranstaltungsort, Reise- bzw. Stornoversicherung, Unterkunft und Verpflegung. Für den Workshop organisiere ich für Euch in einem nahegelegenen Hotel/Landgasthof ein Zimmer, dessen Zahlung bei Eurer Abreise erfolgt.

 

Anmeldung und Durchführung des Workshops erfolgt auf Grundlage der AGB von Dr. Gerald Haas photo-outdoor.de!

 

Für alle Fragen zum Workshop stehe ich gerne zur Verfügung!

Email: info@photo-outdoor.de

Tel.: 09435/307973

 

Zur Anmeldung (bitte Cookies aktivieren):

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.